Dorf-Wettbewerb 2018 "Unser Dorf hat Zukunft"

Am 03. Mai 2018 fand die Ortsbegehung zum Dorf-Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" statt.

Dieser Wettbewerb ist in fünf Kategorien eingeteilt. Für jede Kategorie gibt es eine eigene Bewertung.

  1. Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen
  2. Bürgerschaftliches Engagement, soziale und kulturelle Aktivitäten
  3. Baugestaltung und -Entwicklung
  4. Grüngestaltung und Entwicklung
  5. Das Dorf in der Landschaft

Wir danken den Kommissionsmitgliedern, Herrn Edgar Kiewel, Herrn Robert Kimmlingen, Herrn Helmut Fink, Frau Marie-Luise Niewodniczanska, Frau Gudrun Breuer, Herrn Jörg Savelkouls,

dem 1. Beigeordneten der VG Bitburg-Land Herrn Rainer Wirtz,

dem Ortsbürgermeister Edwin Mattes,

Frau Marita Emontspohl,

der Bäckerei Laubach (Fr. Karin Müller), (Besichtigung des Neidenbacher Dorfladens)

der FunFabrik Rosa Meyer/ Herrn Albrecht, (Internetvermarktung von Stoffen)

Herrn Wolfgang Hoss (Imkerei)

dem Kindergartenteam und Frau Fusenig,

und dem Cateringteam Frau Mattes und Frau Densborn,

Herrn Werner Bach

für ihre Teilnahme am Dorfwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Herzlichen Dank !

 

Einige Impressionen der Ortsbegehung.

    

      

    

    

    

    

    

    

    

  

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Krimifreunde

 

 

Die 2. Kriminacht findet nicht statt.

 

Durch den Großbrand am Samstag ist der Saal der Gaststätte Mereien ein Opfer der Flammen geworden.

Die Veranstaltung ist abgesagt.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Monika Bach

Vorsitzende Dorf-Förderverein Neidenbach e.V.

 

Vorankündigung!

es ist wieder so weit. Am Samstag, 21.10.2017 um 20:00 Uhr veranstaltet der Dorf- Förderverein Neidenbach e.V.  die "2. Neidenbacher Krimi-Nacht".

Das diesjährige Motto lautet: M O R D S - U R L A U B

Der Kartenverkauf hat begonnen. Eintrittskarten sind ab sofort erhältlich bei: Josef Driesch,  Mafridstraße 17, 54657 Neidenbach, Tel. 06563- 2116 oder bei der Tourist Information, Römermauer, 54636 Bitburg und bei der Kulturgemeinschaft Bitburg, Am Ratshaus,  54636 Bitburg.

 

Neidenbach/Neuheilenbach. Traditionell wurde das Wallfahrtskreuz der Pfarreiengemeinschaft Kyllburg am 05.04.2017 von Burbach nach Neidenbach gebracht.

Am 07.04.2017 haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei strahlendem Sonnenschein das Wallfahrtskreuz auf einer Pilgerwanderung von Neidenbach in die Filialkirche nach Neuheilenbach gebracht. Unterwegs wurden vier Gebetsstationen eingelegt und mit großer Begeisterung haben die Kinder abwechselnd das Wallfahrtskreuz auf einem Bollerwagen gefahren. Über 70 Teilnehmer haben an der Pilgerwanderung teilgenommen. In Neuheilenbach wurden sie mit Glockengeläut empfangen und bereits erwartet. Die Andacht in der Filialkirche wurde mit Gitarrenklängen musikalisch von Dorothee Serve und Elisabeth Krämer gestaltet. Den Organisatoren, dem Kirchengemeinderat und dem Familiengottesdienstkreis sowie den Helfern, Vorbetern, Teilnehmern und besonders den Kindern ein Dankeschön für diese schöne Andacht und Pilgerwanderung.

  

 

 

 

 

 

 

Mehr Zeit für die Kinder dank neuer Industriespülmaschine

  • innogy fördert Austausch des Haushaltsgerätes in der Kindertagesstätte „St. Peter“ Neidenbach
  • Energiewirtschaftliche Zusammenarbeit mit Kommunen

 

Neidenbach, 8. Dezember 2016

 In der Kita in Neidenbach ist der Geschirrberg, den die Spülmaschine jeden Tag zu erledigen hat, immerzu gewachsen. Es essen dort inzwischen nicht nur 35 der 90 Kinder zu Mittag, auch 15 Kinder der nahe gelegenen Grundschule erhalten jeden Tag eine warme Mahlzeit. Dementsprechend erfreut sich die neue Profi-Industriespülmaschine, welche die Ortsgemeinde mit Unterstützung des Energieunternehmens innogy angeschafft hat, beim Personal bereits besonderer Beliebtheit. Sie erledigt den Abwasch im Schnelldurchgang. Innerhalb von nur drei Minuten kommt alles blitzsauber aus der Klappe.

Das inzwischen ausgebaute Gerät hatte für die gleiche Menge Geschirr noch über vier ganze Spülvorgänge gebraucht, von denen jeder die Erzieherinnen bis zu 120 Minuten warten ließ. Entsprechend mehr Zeit haben die Mitarbeiterinnen, die den Küchendienst erledigen, nun wieder für die Kinder statt für das Geschirr. Gemeinsam besuchten Ortsbürgermeister Edwin Mattes, Repräsentanten des Dorf-Fördervereins Neidenbach und Vertreter von innogy die Kita, um sich einen Eindruck über die neue Spülmaschine zu machen.

Das Profi-Gerät kostete mit der Montage rund 3.300 Euro. innogy unterstützte die Ortsgemeinde bei der Anschaffung dabei mit einem Zuschuss über 1.500 Euro durch ein firmeneigenes Förderprogramm für Energieeffizienz. Denn die neue Spülmaschine erledigt den Abwasch im Vergleich zur ausgebauten Altanlage nicht nur schneller, sie benötigt auch weniger Wasser und nur noch rund ein Drittel der Energie. Dadurch rechnet die Ortsgemeinde pro Jahr mit einer Einsparung von rund 700 Euro beim Betrieb.

innogy bietet den Kommunen, die einen Konzessionsvertrag mit dem Unternehmen besitzen, das Förderprogramm „KEK – Kommunales Energie Konzept“ an. Es beinhaltet Lösungen und Produkte, mit denen sich Kommunen fit für die Energiezukunft machen. Gefördert werden Maßnahmen in den Bereichen Klimaschutz, Energieeffizienz und Infrastruktur. Das umfasst auch Modernisierungen zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden.

 

Bild (v. l.): Viel zu tun gibt es für die neue Industriespülmaschine der Kita in Neidenbach. Von links: Kita-Leiterin Tanja Fusenig, Michael Arens (innogy), Ortsbürgermeister Edwin Mattes sowie Monika Bach und Josef Driesch (beide vom Dorf-Förderverein Neidenbach e.V.).

 

Bei Rückfragen

innogy SE

David Kryszons, Pressesprecher Sparte Netz und Infrastruktur

  

Über die innogy SE

Die innogy SE ist das führende deutsche Energieunternehmen mit einem Umsatz von rund 46 Milliarden Euro (2015), mehr als 40.000 Mitarbeitern und Aktivitäten in 16 europäischen Ländern. Mit seinen drei Geschäftsfeldern Netz & Infrastruktur, Vertrieb und Erneuerbare Energien adressiert innogy die Anforderungen einer modernen dekarbonisierten, dezentralen und digitalen Energiewelt. Im Zentrum der Aktivitäten von innogy stehen unsere 23 Millionen Kunden. Diesen wollen wir innovative und nachhaltige Produkte und Dienstleistungen anbieten, mit denen sie Energie effizienter nutzen und ihre Lebensqualität steigern können.

 

Weitere Informationen unter www.innogy.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                   

Einweisung Defibrillator mit richtiger Handhabung in Notfällen am 30.06.2016 um 18:30 Uhr im Gemeindehaus Neidenbach

Wenn das Herz in eine lebensgefährliche Rhythmusstörung gerät, soll ein Defibrillator mittels Elektroschocks den normalen Herzrhythmus wieder herstellen

Es war für uns vom Dorf- Förderverein Neidenbach e.V.  eine „Herzensangelegenheit“ einen solchen Lebensretter anzuschaffen und in unserem Heimatort zentral und für jeden Mitbürger zugänglich zu platzieren.

Das Gerät wird, dank freundlicher Genehmigung der Kreissparkasse Bitburg-Prüm und der Familie Bommes, im Vorraum der Filiale Kreissparkasse in der Densborner  Straße angebracht.

Manchmal entscheiden Minuten über Leben und Tod. Wie zum Beispiel bei einem Wanderer im Schwarzwald, der bewusstlos zusammenbrach, nur wenige Meter entfernt von einer Einkehrhütte. Der Hüttenwirt lief sofort zu dem leblosen Mann und versetzte ihm mit einem Defibrillator Elektroschocks. Der dritte Schock konnte den Wanderer ins Leben zurückholen.

Der Wanderer hatte Herzkammerflimmern, das zum Herzstillstand und damit innerhalb weniger Minuten zum Tod führt, wenn es nicht unterbrochen wird. Wir sprechen vom plötzlichen Herztod, an dem in Deutschland jedes Jahr mehr als 100.000 Menschen versterben.

 

Liebe Neidenbacher Bürgerinnen und Bürger,

wir laden Sie hiermit ein, an der Einweisung durch die Firma Hoffmeister e.K.  Medizintechnikvertrieb, 90763 Fürth, teilzunehmen.

Es könnte auch Sie einmal zum Lebensretter machen, möglicherweise sogar in Ihrer eigenen Familie.

 

Wir sehen uns dann

Ihre        

 Monika Bach

(Vorsitzende Dorf- Förderverein Neidenbach e.V.)

 

 

 

 

 

KONTAKT

Vorsitzend

Monika Bach

Hinter dem Tempelhaus 12

54657 Neidenbach

 

E-Mail: dfv@neidenbach.de

Tel.: 06563 -  8775

INTERNER BEREICH